Ein Traum soll wahr werden

Prolog

Für viele Segler beginnt und endet eine Saison mit dem Krantermin. Für mich nicht. Meine Saison endet eigentlich nie, denn obwohl das Boot in der Halle steht und ich mir im Anschluß an die Segelzeit auch immer eine gedankliche Pause gönne, also Segelthemen weitgehend ignoriere, habe ich doch immer den nächsten Plan im Kopf. Diesmal ist es ein sehr alter Plan, ich weiß schon gar nicht mehr genau, wann ich anfing ihn zu träumen. Der Plan hört auf den schönen Namen: Round GB. Dieser Wunsch hatte seine Geburtsstätte vermutlich in Schottland, wo ich 2006 mit einer 4-Mann Crew mit einem gecharterten Boot von Oban aus startend, zwei Wochen die inneren und äußeren Hebriden befahren habe. Im Mai, wohlgemerkt! 2009 haben wir mit veränderter Crew, nur der Skipper und ich waren noch die selben, diese Tour mit anderen Buchten und Häfen erneut gemacht. Damals haben wir es bis St. Kilda geschafft, wieder im Mai. Am Ende dieser Törns war ich von Schottland unglaublich fasziniert und beschloß, dass ich dieses Revier auch mal länger befahren möchte. Doch ein eigenes Boot hatte ich noch nicht im Sinn (noch lange nicht). Wenige Jahre später wurde ich recht überraschend Besitzer eines alten Bootes und die Idee, nochmal nach GB zu fahren, kam wieder auf. Leider ließ meine berufliche Einbindung das noch nicht zu und so träumte ich auf Zukunft, sozusagen auf Halde. Ich las alles, was es zu dem Thema gab, schaute jedes YT-Video und wurde ein großer Fan von Dylan Winter, der sehr feine Videos in YT veröffentlicht hat. Zwischenzeitlich hatte ich das alte Boot gegen meine jetzige WINNER getauscht. Und eines Tages war auch meine berufliche Laufbahn auf der Zielgeraden. Unerwartet, aber nicht ungewollt, taten sich neue Welten auf, die mir scheinbar unendlich Zeit boten. Die erste Saison nutzte ich in der Auszeit 2019, die ihr oben komplett dokumentiert findet. Die neue Saison 2020 soll mich nach und wenn möglich auch rund Britain führen. Ich werde berichten, so gut ich kann.


3 Gedanken zu “Ein Traum soll wahr werden

  1. Hallo Klaus,
    ich habe bereits Deinen letzten Törn (Wattenmeer und DK) im Web verfolgt. Das ist mein großer Traum, aber wegen Beruf und Familie muss das noch warten. Mein zweiter großer Traum ist rund um England, seit dem ich das Buch „England immer links“ gelesen habe. Werde auch diesen Törn online verfolgen, freue mich schon jetzt mit Dir. Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg beim Törn. Du schreibst schön unterhaltsam und ehrlich. Bessser als manches Buch.
    Thomas

    Liken

    1. Moin Thomas,
      danke für die Blumen. Ich freue mich immer sehr, wenn es Menschen gibt, die mir zwar völlig unbekannt sind, aber meine Leidenschaft für das Revier und das Segeln teilen. Selbst habe ich lange auf die Erfüllung meines Wunsches warten müssen, der Beruf ernährt eben Dich und mich und man kann das nicht einfach ignorieren. Aber irgendwann kommt auch Deine Zeit.
      Liebe Grüße, Klaus

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s